Projekt “Religionswissenschaft im Beruf” (RiB)

Kontakt: rib [at] remid [punkt] de
Kurz-Link auf diese Seite: rib.remid.de

Nachdem das von der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW) geförderte und in Kooperation mit dem Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum sowie dem Wissenschaftsladen Bonn (WiLa) durchgeführte Projekt, anfänglich unter dem Titel „Religionswissenschaftler im Beruf“ (RiB), in 2017/18 angetreten war, Religionswissenschaftler_innen in nicht-wissenschaftlichen Berufsfeldern anzusprechen zu vernetzen, sollen unabhängig organisierte Folgeveranstaltungen das Projekt fortsetzen und ergänzen.

Profil

Religionswissenschaftler_innen im Beruf sind z. B. Selbstständige (Fortbildungen/Beratungen), Referent_innen in öffentlichen Einrichtungen, Mitarbeiter_innen in Museen oder Erwachsenenbildung, Lehrer_innen in einzelnen Bundesländer, Journalist_innen, Politiker_innen und Politikberater_innen. Diese verfügen über alltagspraktisches Wissen, das für aktuelle und künftige Absolventen der Religionswissenschaft relevant ist. Darüber hinaus wird durch die RiB deutlich, welche Berufe und welche Wege in den Beruf für Religionswissenschaftler_innen relevant sind. RiB sind einerseits Träger und Multiplikatoren religionswissenschaftlichen Wissens in spezifische Bereiche der Öffentlichkeit. Andererseits sind sie auch Repräsentanten spezifischer Bereiche von Öffentlichkeit und können als solche die Präsenz des Fachs Religionswissenschaft in der Öffentlichkeit erhöhen.
Aus diesen Gründen wird REMID zielgruppen- und bedarfsorientierte Angebote zur Vernetzung und Information im Rahmen des RiB-Projektes schaffen. Zu diesem Zweck wurde ein Vernetzungstreffen organisiert, um den Austausch zu initiieren sowie konkrete Bedarfe und zielgruppenspezifische Interessen zu eruieren. Eine Verstetigung der Initiative ist wünschenswert.

Martin Radermacher moderiert das Podiumsgespräch zwischen Michael Blume und Krischan Ostenrath (alle REMID).

Der Auftakt war am 20. Januar 2018
Das Vernetzungstreffen fand statt am Samstag, 20. Januar 2018, 12:00 bis 19:00 Uhr, im Wissenschaftsladen Bonn (Reuterstraße 157, 53113 Bonn). Dabei referierten Dr. Michael Blume und Prof. Dr. Wanda Alberts zu relevanten Themen. Außerdem war im Format von Weltcafés viel Raum für Gespräche unter Religionswissenschaftler_innen in der Praxis vorhanden.

rib_logos

Die Projektleitung hatte Dr. Sarah J. Jahn. REMID dankt Herrn Christian Nettke für seine Unterstützung.

Pfeil nach rechts Informationsblatt zum Vernetzungstreffen „Religionswissenschaftler im Beruf“ (PDF; März 2017)
Pfeil nach rechts Fragebogen: Religionswissenschaftler im Beruf (PDF; April 2017)
Pfeil nach rechts Programm RiB Vernetzungstreffen 20. Jan. 2018 (PDF; Oktober 2017)
Pfeil nach rechts Grußwort DVRW (PDF; Januar 2018)
Pfeil nach rechts Grußwort Projektgruppe (PDF; Januar 2018)
Pfeil nach rechts Grußwort REMID an RiB (PDF; Januar 2018)
Pfeil nach rechts Grußwort AKMN (PDF; Januar 2018)
Pfeil nach rechts CERES-Bericht von Ulf Plessentin (externer Link; Januar 2018)

Fortsetzung: RiB 2.0 in 2019

Eine Fortsetzungsveranstaltung ist in Planung. Näheres in Kürze.

Pfeil nach rechts Projekte von REMID

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu, dass mit diesem Formular Name, E-Mail und Inhalt, gespeichert werden. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir Ihre Daten speichern, und zur Möglichkeit des Widerrufs schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.

Veröffentlichungsdatum: . Änderungsdatum: .
Autor*in: rib