REMID-Vorträge im Oktober 2013 in Münster, Marburg und Gummersbach

Martin Radermacher organisierte für den 28. Oktober einen REMID-Votragstag in Münster: Schlaglichter der Religionsforschung zwischen Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit. Sarah Jahn und Melanie Möller fragen: “Was macht eigentlich REMID?”. Lennart Bohmann berichtet über “Gelebte evangelikale Religiosität am Beispiel der ‘Jesus Freaks'”; Natalie Gies-Powroznik über “Mudras und moderne Medizin”; Benjamin Heimann zur Hare-Krishna-Bewegung in Deutschland; Judith Stander über “Berichterstattung über Religion in Stern und Spiegel”.

Zuvor bereits trug Christoph Wagenseil im Rahmen der “Marburger Afrika-Tage” am 15. Oktober in Kooperation mit der Religionskundlichen Sammlung und des Fachgebiets Religionswissenschaft in Marburg über “Religionen in Afrika – Afrikanische Religionen?” vor, nachdem Sammlungscustodin Konstanze Runge das Ifa-Orakel der Yoruba vorstellte.

Außerdem fand in Gummersbach bei Köln eine Tagung des Forums Offene Religionspolitik (FOR) statt. Dabei wurde die Veranstaltung mit einer Vorstellung der religiösen Vielfalts in Deutschland durch Christoph Wagenseil eingeleitet. Mehr zu den Ergebnissen dieser Tagung entnehmen Sie dem Interview im REMID-Blog.
Grafik: Pfeil nach rechts Plakat für Münster, 28. Oktober
Grafik: Pfeil nach rechts Marburger Afrika-Tage, Oktober
Grafik: Pfeil nach rechts Tagung Offene Religionspolitik (FOR) in Gummersbach, 18.-20. Oktober
Grafik: Pfeil nach rechts Interview mit FOR-Mitbegründer Sven Speer: “Gleiche Rechte für alle Religionen und Weltanschauungen: Mit offener Religionspolitik kann Deutschland international zum Vorbild werden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu, dass mit diesem Formular Name, E-Mail und Inhalt, gespeichert werden. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir Ihre Daten speichern, und zur Möglichkeit des Widerrufs schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.