Mitarbeiter_innen

REMID gliedert sich in einen Vostand, bestehend aus drei Vorsitzenden (der dritte hat das Amt des Kassenwarts) und bis zu drei Beisitzer_innen, einen wissenschaftlichen Beirat, REMID-Aktive in der Marburger Geschäftsstelle sowie aktive REMID-Mitglieder außerhalb Marburgs.
Wissenschaftlicher Beirat

Der Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand leitet die Aktivitäten des Vereins und besteht aus drei gleichberechtigten Vorsitzenden sowie drei BeisitzerInnen.

Der Vorsitz besteht nun aus

Christiane Königstedt und Nicolai Staab.

Als Vorstandsbeisitzende wurden

Robert Stephanus und Anne Wahl gewählt.

 

Foto Stephanus

Robert Stephanus, M.A.
Geboren 1981. Studium der Religionswissenschaft und Philosophie in Hannover und Paris. 2011 Magisterarbeit zum Thema “Die Phänomenologie und das Heilige im religionswissenschaftlichen Diskurs”. 2011-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Leibniz Universität Hannover. Im Vorstand seit 2015.

Interessengebiete: Sikhismus, Diaspora, Migration, Gesellschaftstheorie, Wissenschaftstheorie, etc.


Christiane Königstedt, Dr. phil.
seit November 2015 Beisitzerin im Vorstand, seit Sept. 2017 Vorsitzende. Beschreibung folgt.

 


Foto Staab

Nicolai Staab, Dr. phil.
Geboren 1977. Studium der Religionswissenschaft und Soziologie in Tübingen, 2005 Abschluss mit einer Magisterarbeit zum Thema “Die unierte Kirche in Rumänien 1948-1989”. 2006 Weiterbildung zum Personalreferenten in Stuttgart. Promotion am Lehrstuhl für Orthodoxes Christentum im Lehrbereich Religionswissenschaft der Universität Erfurt im DFG-Graduiertenkolleg “Kulturelle Orientierungen und gesellschaftliche Ordnungsstrukturen in Südosteuropa”; Thema: “Rumänische Kultur, Orthodoxie und der Westen: Identitätsdiskurse aus der Zwischenkriegszeit”.

2007-2009 Beisitzer im Vorstand, 2009-2015 einer von drei Vorsitzender, seit 2019 Kassenwart.

Anne Wahl
seit Feb. 2019 Beisitzerin. Beschreibung folgt.
 

Sonstige Mitarbeiter*innen

Foto Sarah Jahn
Dr. Sarah J. Jahn
Geboren 1983, aktuell Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) an der Ruhr-Universität Bochum. Am CERES ist sie wissenschaftliche Koordinatorin des Graduiertenkollegs „Religiöse Pluralität und ihre Regulierung in der Region“ (RePliR) und Koordinatorin der CERES-Säule Wissenstransfer.

Interessengebiete: Regulierung religiöser Vielfalt in öffentlichen Einrichtungen, Religion und Recht, transdisziplinäre Religionsforschung und Wissenstransfer, Empirische Sozialforschung (v.a. Feldstudien, Sozialporträts, Qualitative Inhaltsanalyse, SPSS).

2007 Praktikum bei REMID, danach Beisitzerin im Vorstand. Von Mai 2009 bis Sept. 2011 eine der drei Vorsitzenden. Bis 2013 Redaktion Rundbrief. Ab 2016 im Projekt „Religionswissenschaftler im Beruf“ (RiB).

Foto Neubert

Prof. Dr. Frank Neubert
Ehrenamtliches Engagement. Luzern.
Geboren 1976, Studium der Religionswissenschaft und Indologie in Leipzig, 1998 Studienaufenthalt in Indien, 2001 Magisterarbeit zur Konzeption von Sünde in der Durkheimschule, 2005 Promotion zum Thema “Charisma und soziale Dynamik: Religionswissenschaftliche Untersuchungen am Beispiel von Sri Ramakrishna und Svami Vivekananda”.

Arbeitsschwerpunkte: Hinduismus (v.a. seit dem 19. Jh.), Religionssoziologie (v.a. frz. Tradition), Religion und Moderne, wissenschaftstheoretische Fragen.
Seit 2003 Beisitzer im Vorstand, 2005-2009 einer der drei Vorsitzenden.

Foto Ostenrath

Krischan Ostenrath
Geboren 1972, Studium der Religionswissenschaft, Philosophie und Soziologie in Bonn, zuvor Katholische Theologie und Biologie. 2002 Magisterarbeit zum Thema Religion und Pluralität unter den Bedingungen der Moderne.
Seit 2002 beschäftigt im Wissenschaftsladen Bonn e. V.

Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Religiöse Gegenwartskultur, Religion und Biologie, Wissenschaftstheorie.
Seit 2005 Beisitzer im Vorstand, von 2006-2011 einer der drei Vorsitzenden und Kassenwart.

Melanie Möller
Beisitz im Vorstand 2011-2013, ehrenamtliche Mitarbeit beim Rundbrief und bei Kurzinformation Religion.

Foto Radermacher

Martin Radermacher, Dr. phil.
Geboren 1983. Studium der Allgemeinen Religionswissenschaft und Kultur- und Sozialanthropologie in Münster (2007-2010, B.A.). Im Anschluss Fast-Track-Promotion bei Prof.’in Wilke (Münster), Abschluss 2014 mit der Dissertation „Devotional Fitness. An Analysis of Contemporary Christian Dieting and Fitness Programs“. Seit 2009 studentische, seit 2011 wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft (Münster). Seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum.
REMID-Mitglied seit 08/2011; Koautor der REMID-Kurzinformation „Esoterik“; Redaktion der Mitglieder-Rundbriefe seit 2012, Vorstandsmitglied seit 09/2014.

Forschungsinteressen: Sport, Fitness und Religion; Evangelikalismus in Nordamerika; Religion und Raum/Materialität; Religion und Spiritualität der Gegenwart; Geschichte des Faches Religionswissenschaft; Theorie und Methode der Religionswissenschaft.
Siehe auch: Profil am CERES in Bochum

Dipl.-Pol. Steffen Rink
Jahrgang 1965, Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Religionswissenschaft in Marburg. 1990 Diplomarbeit zum Verhältnis von SPD und EKD seit 1970. Freiberufliche Tätigkeit und Mitinhaber des diagonal-Verlags. Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Neue religiöse Strömungen, Religion in der Gegenwart, Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Freiberuflicher Religionswissenschaftler.

1989 Gründungsmitglied von REMID. 1989 bis 1991 Beisitzer im Vorstand, 1991 bis 2001 Vorsitzender.
2001 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Geschäftsstelle, 2002 bis 2005 Leiter des REMID-Projekts “Informationsplattform Religion”, Juni 2005 bis Oktober 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt “Lernwerkstatt Weltreligionen”, seitdem ehrenamtliche Mitarbeit, vor allem in der Geschäftstelle (bis 2010: Homepage, Religionsstatistik), im Archiv mit Dokumentationsstelle (seit Ende 2008) und “Religion am Mittwoch”.

Foto Schröder
Anna-Konstanze Schröder
Ehrenamtliches Engagement. Greifswald.
Geboren 1980. 2000-2006 Studium der Diplom-Psychologie in Leipzig, ab 2002 parallel Religionswissenschaft in Leipzig, danach Heidelberg.
Interessengebiete: Religionspsychologie, Organisation von Religionen, Christentum im 19. und 20. Jahrhundert
Von 2007 bis 2009 Beisitzerin im Vorstand.

Kris Wagenseil M. A.
Jahrgang 1980, Studium der Deutschen Sprache und Literatur, Religionswissenschaft und Philosophie in Marburg. 2006 Magisterarbeit über “Religion und Krankheit im Magazin zur Erfahrungsseelenkunde (1783-1793)”.
2007-2012 Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters an der Philipps-Universität Marburg, 2013 Deutsches Text Archiv, Kurationsprojekt Gießen-Berlin, seit 2007 Lehraufträge Religionswissenschaft Marburg und Bochum.

Interessengebiete: Europäische Religionengeschichte, Wissenschaftstheorie, Hermetic studies
2005 Praktikum bei REMID, danach ehrenamtliche Mitarbeit, insbes. EDV-Unterstützung, seit Mai 2009 Beisitzerin, Sept. 2011 bis Juli 2020 Vorsitzende im Vorstand, Publikationsliste (Stand 2020).

Ein Kommentar:

  1. Wenn Sie unseren Mitarbeiter_innen persönlich eine Email zukommen lassen wollen, kombinieren Sie den Nachnamen mit [at] remid.de – bitte haben Sie Verständnis für die gegen Spam gerichtete Art der Mitteilung unserer Adressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu, dass mit diesem Formular Name, E-Mail und Inhalt, gespeichert werden. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir Ihre Daten speichern, und zur Möglichkeit des Widerrufs schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.

Veröffentlichungsdatum: . Änderungsdatum: .
Autor*in: REMID e.V.